Skip to Content

Evolution: Dauerhafte Veränderung braucht eine Million Jahre

Meldung vom Dienstag, 23. August 2011 - Gut Ding will Weile haben. Das gilt auf jeden Fall in der Evolution. Norwegische und südafrikanische Forscher haben herausgefunden, dass es ungefähr ein Million Jahre dauert, bis größere und dauerhafte Veränderungen sich durchgesetzt haben. Sie schreiben im Fachmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences", viele Lebewesen passten sich zwar schneller an veränderte Umweltverhältnisse an. Es entscheide sich aber erst nach einer Million Jahre, ob die neuen Eigenschaften bei allen Mitglieder einer Spezies aufträten.

Die Wissenschaftler verglichen Daten aus Zeiträumen, die noch nicht so lange zurückliegen, mit solchen, die von Millionen Jahre alten Fossilien stammen. Sie meinen, daraus ließen sich auch Erkenntnisse für die menschliche Entwicklung ableiten. Der Mensch sei heute zwar durchschnittlich einige Zentimeter größer als zum Beispiel vor 200 Jahren. Das heiße aber nicht, dass er notwendigerweise weiter wachsen werde. Vielleicht werde er sogar wieder schrumpfen.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut