Skip to Content

Bienen fallen sich beim Schwänzeltanz ins Wort

Meldung vom Montag, 19. September - Wer Erfolg hat, dem fliegen die Herzen zu. Bienen allerdings helfen bei der Sache etwas nach - und natürlich geht auch hier nichts ohne den berühmten Schwänzeltanz. Den benutzen die Insekten zur Kommunikation und verschlüsseln zum Beispiel, wo eine interessante Futterquelle oder ein lohnender Nistplatz liegt. In letzterem Fall haben die Bienen, die fündig geworden sind, aber mit Konkurrenz zu kämpfen, denn auf der Suche nach einem neuen Nistplatz werden viele Bienen auf die Suche geschickt. Jede "erzählt" bei ihrer Rückkehr per Schwänzeln von ihrem Fund. Forscher der Cornell Universität im US-amerikanischen Ithaka haben herausgefunden, dass Insekten, die einen besonders guten Platz entdeckt hatten, die anderen sozusagen mitten im Satz unterbrachen, indem sie sie beim Schwänzeln anstupsten und hohe Laute von sich gaben. Das führte laut den Forschern zum Erfolg: Die Konkurrenten tanzten weniger - und überließen den aggressiv tanzenden Bienen die Bühne.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut