Skip to Content

Australien: Gen soll zeigen, warum Koalas krank werden

Meldung vom Freitag, 12. April 2013 - Der Traum der Forscher ist es, Koalas zu impfen.

Und zwar gegen eine Infektion mit Chlamydien, das sind Bakterien, die die Koalas in Australien bedrohen. Sie machen unfruchtbar und blind. Rätselhaft ist vor allem, warum die Bakterien die Tiere in einigen Teilen Australiens schwer krank machen, und in anderen nicht so sehr.

Ihrem Ziel, einen Impfstoff zu entwickeln, sind die Wissenschaftler jetzt ein Stück näher gekommen. Sie haben sich das Erbgut der Koalas angeschaut und dabei ein Gen gefunden, das offenbar eine besondere Rolle spielt. Die Wissenschaftler aus Queensland nennen das Gen schon den "heiligen Gral", weil sie hoffen, dass es ihnen viel über die Verbreitung von Koala-Krankheiten verrät.

Mehr Infos über die Koala-Forschung gibt's hier.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut