Skip to Content

Begriffe beginnen mit (

(139) JuewaNach diesem Begriff suchen
(139) Juewa ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 10. Oktober 1874 von James Craig Watson entdeckt wurde. Synonyme / andere Formen: Juewa
(2159) KukkamäkiNach diesem Begriff suchen
(2159) Kukkamäki ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 16. Oktober 1941 von der finnischen Astronomin Liisi Oterma in Turku entdeckt wurde. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: Kukkamäki
(24) ThemisNach diesem Begriff suchen
(24) Themis ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 5. April 1853 von Annibale De Gasparis entdeckt wurde. Der Name leitet sich von Themis, in der griechischen Mythologie die Tochter des Uranos und der Gaia, ab. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: 24 Themis
(243) IdaNach diesem Begriff suchen
(243) Ida ist ein Asteroid des Asteroidenhauptgürtels, der am 29. September 1884 von Johann Palisa am Observatorium von Wien entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach der Nymphe Ida aus der griechischen Mythologie benannt. Synonyme / andere Formen: Ida
(25143) ItokawaNach diesem Begriff suchen
(25143) Itokawa (1998 SF36) ist ein am 26. September 1998 entdeckter, die Erdbahn kreuzender Asteroid (Erdnaher Asteroid). Benannt wurde der Himmelskörper nach Hideo Itokawa, einem japanischen Raketenwissenschaftler. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: 1998 SF36, Itokawa
(27) EuterpeNach diesem Begriff suchen
(27) Euterpe ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 8. November 1853 von John Russel Hind entdeckt wurde. Benannt wurde der Himmelskörper nach Euterpe, der Muse der lyrischen Dichtung und des Flötenspiels. Euterpe bewegt sich in einem Abstand von 1,9441 (Perihel) bis 2,7501 (Aphel) astronomischen Einheiten in 3,6 Jahren um die Sonne. Die Bahn ist 1,5837° gegen die Ekliptik geneigt, die Bahnexzentrizität beträgt 0,1717. Euterpe ist sehr unregelmäßig geformt und hat einen ungefähren Durchmesser von 124×75 Kilometern. Sie besitzt eine relativ helle, silikatische Oberfläche mit einer Albedo von 0,162. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: Euterpe
(430) HybrisNach diesem Begriff suchen
(430) Hybris ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 18. Dezember 1897 von dem französischen Astronomen Auguste Charlois in Nizza entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach der Nymphe Hybris in der griechischen Mythologie benannt. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: Hybris
(4708) PolydorosNach diesem Begriff suchen
(4708) Polydoros ist ein Asteroid aus der Gruppe der Jupiter-Trojaner. Damit werden Asteroiden bezeichnet, die auf den Lagrange-Punkten auf der Bahn des Jupiter um die Sonne laufen. (4708) Polydoros wurde am 11. September 1988 von der US-amerikanischen Astronomin Carolyn Jean Spellmann Shoemaker entdeckt. Er ist dem Lagrangepunkt L5 zugeordnet. Benannt ist der Asteroid nach dem mythologischen trojanischen Prinzen Polydoros. Synonyme / andere Formen: Polydoros
(65) CybeleNach diesem Begriff suchen
(65) Cybele wurde nach Kybele benannt, welche in der griechischen Mythologie eine Göttermutter darstellt. Während einer Bedeckung des Sterns AGK3 +19 599 durch Cybele im Jahre 1979 gab es Hinweise auf einen 11 km großen Begleiter der Cybele in 917 km Entfernung von seinem Mittelpunkt (falls die Bedeckung zentral war) umrundet. Während dieser Bedeckung konnte auch der zuvor durch den IRAS-Satelliten bestimmte Umfang von 23 km bestätigt werden. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: 65 Cybele
(69230) HermesNach diesem Begriff suchen
(69230) Hermes ist der Name eines Asteroiden, der nicht wie 90 % dieser Kleinplaneten auf einer Bahn zwischen Mars und Jupiter läuft, sondern zum Typ der Apollo-Asteroiden zählt, einer Gruppe der erdnahen Objekte (NEO). Von etwa zwei Millionen Asteroiden über 1 km Größe dürften das 1000 bis 2000 sein. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: Hermes
(951) GaspraNach diesem Begriff suchen
(951) Gaspra ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 30. Juli 1916 von dem ukrainischen Astronomen G. N. Neuimin (Григорий Николаевич Неуймин) entdeckt wurde. Benannt wurde Gaspra nach dem Urlaubsort Gaspra auf der Krim, in dem der russische Schriftsteller Leo Tolstoi längere Zeit lebte. Siehe auch: Asteroid Synonyme / andere Formen: Gaspra



by Dr. Radut