Skip to Content

Begriffe beginnen mit C

C/1996 B2Nach diesem Begriff suchen
Der Komet Hyakutake (offizieller Name: C/1996 B2) ist ein langperiodischer Komet, der im Jahr 1996 mit dem bloßen Auge beobachtet werden konnte. Er wurde auch als Der Große Komet von 1996 bezeichnet. Siehe auch: Komet Synonyme / andere Formen: Hyakutake
CadmiumNach diesem Begriff suchen
Cadmium (auch Kadmium; aus dem griech. καδμία, καδμεία, καδθμία ≡ kadmía, lat. cadmea , oxidische oder carbonathaltige Zinkerde) ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Cd und der Ordnungszahl 48. Siehe auch: Übergangsmetalle, Zinkgruppe
Cailletet, Louis PaulNach diesem Begriff suchen
Louis Paul Cailletet (* 21. September 1832 in Châtillon-sur-Seine; † 5. Januar 1913 in Paris) war ein französischer Physiker. Siehe auch: Physik Synonyme / andere Formen: Louis Paul Cailletet
CalciumNach diesem Begriff suchen
Calcium (fachsprachlich) oder Kalzium ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Ca und der Ordnungszahl 20. Siehe auch: Erdalkalimetalle Synonyme / andere Formen: Kalzium
CalciumoxalatNach diesem Begriff suchen
Calciumoxalat ist ein Calciumsalz der Oxalsäure. Es gehört zur Stoffgruppe der Oxalate. Synonyme / andere Formen: Kalziumoxalat
CalibanNach diesem Begriff suchen
Caliban (auch Uranus XVI) ist einer der kleineren äußeren Monde des Planeten Uranus. Synonyme / andere Formen: Uranus XVI
CaliforniumNach diesem Begriff suchen
Californium, gelegentlich auch Kalifornium geschrieben, ist ein chemisches Element mit dem Symbol Cf und der Ordnungszahl 98 im Periodensystem der Elemente. Auf der Erde gibt es keine natürlichen Vorkommen, es kann nur künstlich erzeugt werden. Siehe auch: Actinoide Synonyme / andere Formen: Kalifornium
CannabisNach diesem Begriff suchen
Aus verschiedenen Hanfsorten der Gattung Cannabis können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung „Cannabis“ zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und kleinen Blätter der weiblichen Pflanze werden Marihuana genannt und unverändert konsumiert oder zu den Produkten Haschisch oder Haschischöl weiterverarbeitet. Cannabis ist in der Bundesrepublik Deutschland die am häufigsten konsumierte illegale Droge. Hauptwirkstoffe sind die sogenannten Cannabinoide; zu ihnen zählt auch Tetrahydrocannabinol (THC). Cannabinoide beeinflussen das Zentralnervensystem des Menschen. Besonders häufig erzielen sie eine relaxierende, sedierende und antiemetische Wirkung, in höherer Dosierung wird auch von halluzinogenen Eigenschaften berichtet.
Capecchi, Mario RenatoNach diesem Begriff suchen
Mario Renato Capecchi (* 6. Oktober 1937 in Verona) ist ein amerikanischer Genetiker italienischer Herkunft und Träger des Nobelpreises für Medizin im Jahre 2007. Er wurde zusammen mit Martin Evans und Oliver Smithies für die Forschung an der Knockout-Maus ausgezeichnet. Siehe auch: Genetik, Medizin, Nobelpreis Synonyme / andere Formen: Mario Capecchi, Mario Renato Capecchi
CAPINach diesem Begriff suchen
Abkürzung für 'Common Application Programming Interface' • das CAPI bildet eine genormte Schnittstelle für die Programmierung von ISDN-Karten. ISDN-Karten, die CAPI unterstützen (in Deutschland sind das praktisch alle), können von jeder CAPI-kompatiblen Software angesprochen werden - unabhängig von Typ und Hersteller der ISDN-Karte.
CapsaicinNach diesem Begriff suchen
Capsaicin ist der aktive Wirkstoff aus den getrockneten Früchten des Cayennepfeffers.
CAPTCHANach diesem Begriff suchen
CAPTCHA ['kæptʃə] ist ein Akronym für Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart. Wörtlich übersetzt bedeutet das „Vollautomatischer öffentlicher Turing-Test zur Unterscheidung von Computern und Menschen“. CAPTCHAs werden verwendet, um zu entscheiden, ob das Gegenüber ein Mensch oder eine Maschine ist. Der Begriff wurde zum ersten Mal im Jahr 2000 von Luis von Ahn, Manuel Blum und Nicholas J. Hopper an der Carnegie Mellon University und von John Langford von IBM gebraucht und ist ein Homophon des englischen Wortes capture (einfangen, erfassen). Während bei einem Turing-Test ein Mensch entscheiden soll, ob sein Gegenüber ein Rechner oder ein anderer Mensch ist, ist die Idee bei einem CAPTCHA, dass ein Rechner diese Unterscheidung machen soll. CAPTCHAs sollen im Internet dafür sorgen, dass nur Menschen und keine programmierten Bots bestimmte Dienste nutzen können. Die Herausforderung für einen Programmierer beim Turing-Test ist es, den Computer möglichst menschenähnlich erscheinen zu lassen; bei CAPTCHAs entstehen zwei Herausforderungen: einerseits schwere Aufgaben in den CAPTCHAs zu stellen, andererseits solche Aufgaben lösen zu können. Synonyme / andere Formen: CAPTCHAs
Carlson, Chester FloydNach diesem Begriff suchen
Chester Floyd Carlson (* 8. Februar 1906 in Seattle, Washington; † 19. September 1968 in New York) war Physiker und Patentanwalt. Er gilt als Erfinder des modernen Fotokopierers nach dem Prinzip der Elektrofotografie. Ebenfalls verwendet wird der Begriff Xerografie (griechisch für "trocken schreiben"). Siehe auch: Physik Synonyme / andere Formen: Chester Carlson, Chester Floyd Carlson
Carnarvon, George Edward Stanhope Molyneux HerbertNach diesem Begriff suchen
George Edward Stanhope Molyneux Herbert, 5. Earl of Carnarvon (* 26. Juni 1866 in Highclere Castle,[1] Berkshire; † 5. April 1923 in Kairo), für gewöhnlich einfach als Lord Carnarvon bezeichnet, war ein britischer Aristokrat, der vor allem als Finanzier der Ausgrabung des ägyptischen Pharaos Tutanchamun im Tal der Könige bekannt wurde. Siehe auch: Ägyptologie Synonyme / andere Formen: 5. Earl of Carnarvon, George Edward Stanhope Molyneux Herbert, 5. Earl of Carnarvon, Lord Carnarvon
Carter, HowardNach diesem Begriff suchen
Howard Carter (* 9. Mai 1874 in Kensington; † 2. März 1939 in London) war ein britischer Ägyptologe. Bekannt wurde Howard Carter durch die Entdeckung des nahezu unversehrten Grabes des Tutanchamun (KV 62) im Tal der Könige in West-Theben. Siehe auch: Ägyptologie Synonyme / andere Formen: Howard Carter
Carteret, PhilippNach diesem Begriff suchen
Philipp Carteret (* 22. Januar 1733 in Trinity Manor, Insel Jersey ; † 21. Juli 1796 in Southampton) war ein britischer Seefahrer und Entdecker. Er entstammte einer Adelsfamilie auf der Insel Jersey. Siehe auch: Entdecker Synonyme / andere Formen: Philip Carteret, Philip de Carteret, Philipp Carteret, Seigneur of Trinity
CäsiumNach diesem Begriff suchen
Caesium (lat. caesius: himmelblau; wegen der charakteristischen blauen Spektrallinien, Schreibweise nach IUPAC auch Cesium), umgangssprachlich auch Cäsium oder Zäsium, ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Cs und der Ordnungszahl 55. Siehe auch: Alkalimetall Synonyme / andere Formen: Caesium, Cesium, Zäsium
Cassini, Giovanni DomenicoNach diesem Begriff suchen
Giovanni Domenico Cassini (* 8. Juni 1625 in Perinaldo nahe Nizza, Italien; † 14. September 1712 in Paris), ab 1673 auch Jean-Dominique Cassini I. genannt, war ein französischer Astronom und Mathematiker italienischer Herkunft. Siehe auch: Astronomie, Mathematik Synonyme / andere Formen: Giovanni Domenico Cassini, Jean-Dominique Cassini I.
Cassini, Giovanni DomenicoNach diesem Begriff suchen
Giovanni Domenico Cassini (* 8. Juni 1625 in Perinaldo nahe Nizza, Italien; † 14. September 1712 in Paris), ab 1673 auch Jean-Dominique Cassini I. genannt, war ein französischer Astronom und Mathematiker italienischer Herkunft. Siehe auch: Astronomie, Mathematik Synonyme / andere Formen: Giovanni Cassini, Giovanni Domenico Cassini, Jean-Dominique Cassini I.
CathayornisNach diesem Begriff suchen
Cathayornis beziehungsweise Sinornis ist ein fossiler Vogel aus der Gruppe der Enantiornithes. Mehrere beschriebene Funde wurden in der Jiufotang-Formation Liaonings im Nordosten der Volksrepublik China gemacht. Das Alter der Jiufotang-Formation wird laut Swisher et al. (1999) mit 120-100 Ma BP angegeben. Die Wortschöpfung Cathayornis leitet sich ab von dem altertümlichen englischen Wort Cathay als Bezeichnung für China und dem altgriechischen όρνις (ornis) für Vogel. Synonyme / andere Formen: Sinornis
CaudipteryxNach diesem Begriff suchen
Caudipteryx war ein gefiederter theropoder Dinosaurier aus der Gruppe der Oviraptorosauria aus der Unterkreide Liaonings (China). Von dieser Gattung sind zwei Arten bekannt, Caudipteryx zoui und Caudipteryx dongi. Es handelte sich um kleine, vogelähnliche Tiere, die einen fast unbezahnten Schnabel, Armschwingen und einen kurzen Schwanz aufwiesen, der in einem Fächer von Federn endete.
Celsus, Aulus CorneliusNach diesem Begriff suchen
Aulus Cornelius Celsus (* um 25 v. Chr.; † um 50) war ein römischer Enzyklopädist und einer der wichtigsten Medizinschriftsteller seiner Zeit. Umstritten ist, ob Celsus selbst als Arzt tätig war oder nur als Theoretiker anzusehen ist. Über Celsus' Leben ist wenig bekannt. Siehe auch: Wissenschaft Synonyme / andere Formen: Aulus Cornelius Celsus
CepheidenNach diesem Begriff suchen
Die Cepheiden sind eine Gruppe der veränderlichen Sterne mit streng periodischer radialer Pulsation. Sie haben besondere Bedeutung für die Astrophysik, weil sie als Indikator für die Leuchtkraft und damit für die Entfernungen von Sternen dienen. Sie sind Riesensterne und teilen sich in mehrere verwandte Gruppen.
CerNach diesem Begriff suchen
Cer [tseːr] (auch Zer bzw. Cerium genannt) ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Ce und der Ordnungszahl 58. Das Element wird den Metallen der seltenen Erden zugeordnet. Siehe auch: Lanthanoide Synonyme / andere Formen: Cerium, Zer
CGANach diesem Begriff suchen
Abkürzung für 'Color Graphics Adapter' • Ein Grafikkartenstandard aus frühen PC-Zeiten mit einer Auflösung von 320 x 200 oder 640 x 200 Bildpunkten. Eine CGA-Grafikkarte arbeitet im TTL-Modus und kann / konnte maximal 16 Farben gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellen. Siehe auch: 8514/A
Chadwick, JamesNach diesem Begriff suchen
Sir James Chadwick (* 20. Oktober 1891 in Bollington, Cheshire; † 24. Juli 1974 in Cambridge) war ein englischer Physiker. Er war Nobelpreisträger für Physik im Jahre 1935. Den Nobelpreis erhielt er für die Entdeckung des Neutrons. Siehe auch: Nobelpreis, Physik Synonyme / andere Formen: James Chadwick
Champollion, Jean-FrançoisNach diesem Begriff suchen
Jean-François Champollion (* 23. Dezember 1790 in Figeac im Departement Lot; † 4. März 1832 in Paris) war ein französischer Sprachwissenschaftler. Mit der Entzifferung der ersten Hieroglyphen auf dem Stein von Rosetta legte er den Grundstein für die wissenschaftliche Erforschung des dynastischen Ägyptens. Siehe auch: Sprachwissenschaft Synonyme / andere Formen: Jean Francois Champollion, Jean-François Champollion
Chappe, ClaudeNach diesem Begriff suchen
Claude Chappe (* 25. Dezember 1763 in Brûlon, Département Sarthe; † 23. Januar 1805 in Paris durch Selbstmord) war ein französischer Techniker und Geistlicher, der gemeinsam mit seinen beiden Brüdern Abraham und Ignace 1791 eine von ihm als Tachygraf (Schnellschreiber) bezeichnete Vorrichtung entwickelte. Synonyme / andere Formen: Claude Chappe
Charles, Jacques Alexandre CésarNach diesem Begriff suchen
Jacques Alexandre César Charles (* 12. November 1746 in Beaugency; † 7. April 1823 in Paris) war ein französischer Physiker. Siehe auch: Physik Synonyme / andere Formen: Jacques Alexandre César Charles
Charlois, Auguste Honoré PierreNach diesem Begriff suchen
Auguste Honoré Pierre Charlois (* 26. November 1864; † 26. März 1910) war ein französischer Astronom. Siehe auch: Astronomie Synonyme / andere Formen: Auguste Charlois, Auguste Honoré Pierre Charlois
Chauvin, YvesNach diesem Begriff suchen
Yves Chauvin (* 10. Oktober 1930 in Menen, Belgien) ist ein französischer Chemiker und Träger des Nobelpreises für Chemie (2005). Siehe auch: Chemie, Nobelpreis Synonyme / andere Formen: Yves Chauvin
Chávez, JorgeNach diesem Begriff suchen
Jorge Chávez (* 13. Juni 1887 in Paris; † 27. September 1910 in Domodossola) war ein peruanisch-französischer Luftfahrtpionier, der als erster Mensch den Alpenhauptkamm im Flugzeug überquerte. Synonyme / andere Formen: Géo Chavez, Jorge Chávez
ChemotherapieNach diesem Begriff suchen
Die Chemotherapie ist eine medikamentöse Therapie von Krebserkrankungen (antineoplastische Chemotherapie) oder Infektionen (antiinfektiöse Chemotherapie, auch antimikrobielle Chemotherapie). Umgangssprachlich ist jedoch meistens die Behandlung von Krebs gemeint.
ChlorNach diesem Begriff suchen
Chlor ist ein chemisches Element mit dem Symbol Cl und der Ordnungszahl 17. Im Periodensystem der Elemente steht es in der 7. Hauptgruppe und gehört damit zusammen mit Fluor, Brom, Iod und Astat zu den Halogenen. Siehe auch: Halogene
ChlorophyllNach diesem Begriff suchen
Das Chlorophyll (von griechisch χλωρός, chlōrós – hellgrün, frisch und φύλλον, phýllon – Blatt) oder Blattgrün bezeichnet eine Klasse natürlicher Farbstoffe, die von Organismen gebildet werden, die Photosynthese betreiben. Insbesondere Pflanzen erlangen ihre grüne Farbe durch Chlorophyllmoleküle. Pflanzen, Algen und Cyanobakterien besitzen verschiedene Chlorophylltypen, photosynthesetreibende Bakterien verschiedene Typen von Bacteriochlorophyll.
Chomsky, NoamNach diesem Begriff suchen
Avram Noam Chomsky [ˈævɹəm ˈnoʊəm ˈtʃɑːmskɪ] (* 7. Dezember 1928 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er entwickelte die nach ihm benannte Chomsky-Hierarchie. Seine Beiträge zur allgemeinen Sprachwissenschaft förderten den Niedergang des Behaviorismus und den Aufstieg der Kognitionswissenschaft. Neben seiner linguistischen Arbeit gilt Chomsky als einer der bedeutendsten linken politischen Intellektuellen Nordamerikas und ist seit dem Vietnamkrieg als scharfer Kritiker der US-amerikanischen Außen- und Wirtschaftspolitik weltweit bekannt. Dem Arts and Humanities Citation Index von 1992 zufolge ist Chomsky im Zeitraum zwischen 1980 und 1992 die am häufigsten zitierte lebende Person der Welt gewesen. Er bezeichnet sich als libertären Sozialisten mit Sympathien für den Anarchosyndikalismus und ist Mitglied der Industrial Workers of the World. Siehe auch: Sprachwissenschaft Synonyme / andere Formen: Avram Noam Chomsky, Noam Chomsky
ChromNach diesem Begriff suchen
Chrom (von griech. χρώμα (chroma) Farbe) ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Cr und der Ordnungszahl 24. Die Verbindungen von Chrom haben viele verschiedene Farben und werden oft als Pigmente in Farben und Lacken verwendet. Siehe auch: Chromgruppe, Übergangsmetalle
ChromosomNach diesem Begriff suchen
Chromosomen (von griechisch χρώμα, chróma: Farbe und σώμα, sóma: Körper, also Farbkörper) sind Strukturen, die Gene und damit Erbinformationen enthalten. Sie bestehen aus DNA, die mit vielen Proteinen verpackt ist. Diese Mischung aus DNA und Proteinen wird auch als Chromatin bezeichnet. Chromosomen kommen in den Zellkernen der Zellen von Eukaryoten (Lebewesen mit Zellkern) vor, zu denen alle Tiere, Pflanzen und Pilze gehören. Prokaryoten (Lebewesen ohne Zellkern), also Bakterien und Archaeen, besitzen keine Chromosomen im klassischen Sinn, sondern ein oder mehrere, meist zirkuläre DNA-Moleküle, die manchmal als Bakterienchromosom bezeichnet werden, obwohl diese mit den eukaryotischen Chromosomen nicht viel gemein haben. Fast alle Gene der Eukaryoten liegen auf den Chromosomen. Einige wenige liegen auf DNA in den Mitochondrien und bei Pflanzen auch in den Chloroplasten. In den Mitochondrien und Chloroplasten der Eukaryoten ist die DNA ebenfalls ringförmig, ähnlich dem Bakterienchromosom. Synonyme / andere Formen: Chromosomen
ChromosomenaberrationNach diesem Begriff suchen
Chromosomenaberration (lat. aberrare = abweichen) sind lichtmikroskopisch sichtbare strukturelle oder zahlenmäßige Veränderungen der Chromosomen eines Organismus oder einer Zelle. Es handelt sich also um größere Erbgutveränderungen, die zu schwerwiegenden Krankheitsbildern führen können. Sie werden in der klinischen Zytogenetik mit der ISCN Nomenklatur beschrieben. Kleinere, in zytogenetischen Präparaten lichtmikroskopisch nicht sichtbare Veränderungen wie beispielsweise Mutationen an einzelnen Genen (Genmutationen) werden dagegen nicht zu den Chromosomenaberrationen gezählt. Siehe auch: Biologie Synonyme / andere Formen: Aberration, Chromosomenmutation
Cierva, Juan de laNach diesem Begriff suchen
Juan de la Cierva y Codorniu (* 21. September 1895 in Murcia; † 19. Dezember 1936 in der Nähe von London) war ein spanischer Ingenieur und Luftfahrtpionier. Siehe auch: Ingenieurwissenschaft Synonyme / andere Formen: Juan de la Cierva, Juan de la Cierva y Codorniu
Clark, WilliamNach diesem Begriff suchen
William Clark (* 1. August 1770 im Caroline County, Virginia; † 1. September 1838 in St. Louis) war ein Entdecker, der Meriwether Lewis auf der Lewis-und-Clark-Expedition begleitete. Er war der jüngere Bruder eines Teilnehmers des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, George Rogers Clark. Siehe auch: Wissenschaft Synonyme / andere Formen: William Clark
CMYKNach diesem Begriff suchen
Abkürzung für 'cyan, magenta, yellow, key color' (Cyan, Magenta, Gelb, Schlüsselfarbe) • subtraktives Farbschema für den Vierfarbendruck, in dem die einzelnen Farben durch Angabe der prozentualen Anteile von Cyanblau, Magentarot, Gelb und einer Schlüsselfarbe (normalerweise Schwarz) definiert werden.
Coandă, Henri MarieNach diesem Begriff suchen
Henri Marie Coandă (* 7. Juni 1886 in Bukarest; † 25. November 1972 ebenda) war ein rumänischer Physiker und Aerodynamiker. Er entdeckte den nach ihm benannten Coandă-Effekt. Siehe auch: Coandă-Effekt, Physik Synonyme / andere Formen: Henri Marie Coandă
Coandă-EffektNach diesem Begriff suchen
Mit dem Begriff Coandă-Effekt werden verschiedene, ursächlich nicht zusammenhängende Phänomene bezeichnet, die eine Tendenz eines Gasstrahls oder einer Flüssigkeitsströmung nahelegen, an einer konvexen Oberfläche „entlangzulaufen“, anstatt sich abzulösen und sich in der ursprünglichen Fließrichtung weiterzubewegen. Eine genaue Definition und die Abgrenzung zum Bernoulli-Effekt sind schwierig. In der wissenschaftlichen Literatur wird der Begriff selten verwendet. Siehe auch: Coandă, Henri Marie
Cocking, RobertNach diesem Begriff suchen
Robert Cocking (* 1776; † 24. Juli 1837 in London) war der Erfinder einer der ersten Fallschirmkonstruktionen, die jedoch nicht funktionierte. Er war der erste Fallschirmspringer, der bei einem Sprung mit einem Fallschirm tödlich verunglückte. Siehe auch: Erfinder Synonyme / andere Formen: Robert Cocking
Cohen, Frederick B.Nach diesem Begriff suchen
Frederick B. Cohen (* 1957) ist ein US-amerikanischer, international führender Forscher auf dem Gebiet der Internetsicherheit. Er führte 1984 den Begriff des Computer-Virus ein. Siehe auch: Informatik Synonyme / andere Formen: Fred Cohen, Frederick B. Cohen
Colbert, Jean-Baptiste ColbertNach diesem Begriff suchen
Jean-Baptiste Colbert, Marquis de Seignelay (* 29. August 1619 in Reims; † 6. September 1683 in Paris) war ein französischer Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus (Colbertismus). Er kann zur vorklassischen Ökonomie gezählt werden. Unter dem Sonnenkönig Ludwig XIV. war er erfolgreicher Finanzminister. Er sanierte den Staatshaushalt, um Ludwigs Leben, Hof und Kriege zu finanzieren und schuf die Basis für die französische Wirtschafts- und Kolonialpolitik. Siehe auch: Wirtschaftswissenschaft Synonyme / andere Formen: Jean-Baptiste Colbert, Marquis de Seignelay
Cook, JamesNach diesem Begriff suchen
James Cook (* 27. Oktober 1728 in Marton bei Middlesbrough; † 14. Februar 1779 in der Bucht von Kealakekua auf Hawaiʻi) war ein britischer Seefahrer und Entdecker. Berühmt wurde er durch drei Fahrten in den Pazifischen Ozean, auf denen er zahlreiche Inseln entdeckte sowie weitere Inseln vermaß und kartografierte. Siehe auch: Entdecker Synonyme / andere Formen: James Cook
CoperniciumNach diesem Begriff suchen
Copernicium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cn und der Ordnungszahl 112, das zu den Transactinoiden gehört. Am 10. Juni 2009 wurde es offiziell bestätigt. Der vom GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung vorgeschlagene Name wurde am 19. Februar 2010 von der IUPAC angenommen. Bis dahin hieß das Element Ununbium. Siehe auch: Übergangsmetalle, Zinkgruppe Synonyme / andere Formen: Ununbium
Coppens, YvesNach diesem Begriff suchen
Yves Coppens (* 9. August 1934 in Vannes) ist ein französischer Paläontologe und Paläoanthropologe. Er ist Professor am Collège de France, Mitglied der Académie des sciences und gilt als der bedeutendste französische Forscher auf dem Gebiet der Stammesgeschichte des Menschen und generell der Säugetiere. Gemeinsam mit Donald Johanson und Tim White veröffentlichte er 1978 die Erstbeschreibung des Australopithecus afarensis und war daher gleichermaßen führend an der Erforschung des 1974 in Äthiopien entdeckten Skeletts eines Australopithecus afarensis beteiligt, das unter dem Namen „Lucy“ berühmt wurde. Siehe auch: Paläoanthropologie, Paläontologie Synonyme / andere Formen: Yves Coppens
Corpus callosumNach diesem Begriff suchen
Das Corpus callosum ist eine quer verlaufende Faserverbindung zwischen den beiden Großhirnhemisphären. Mit ca. 200 Millionen markhaltigen Nervenfasern bildet es den größten Teil des Kommissurensystems.
Corputius, JohannesNach diesem Begriff suchen
Johannes Corputius (* April 1542 in Breda; † 17. September 1611 in Groningen) war ein niederländischer Ingenieur, Militärführer und Kartograph. Er ist der Autor des farbigen Corputius-Planes, der die Stadt Duisburg aus der Vogelperspektive zeigt. Siehe auch: Ingenieurwissenschaft Synonyme / andere Formen: Johan van den Cornput, Johan van den Corput, Johannes Corputius, Johannes de Corput
Corrigan, DouglasNach diesem Begriff suchen
Douglas Corrigan (* 22. Januar 1907 in Galveston; † 9. Dezember 1995 in Santa Ana) war ein US-amerikanischer Pilot, der nach einem Transatlantikflug 1938 als „Wrong Way Corrigan“ („Falsche-Richtung-Corrigan“) bekannt wurde. Synonyme / andere Formen: Douglas Corrigan
Cortex cerebriNach diesem Begriff suchen
Die Großhirnrinde (lat. Cortex cerebri) ist die äußere, an Nervenzellen reiche Schicht des Großhirns (Telencephalon). Synonyme / andere Formen: Großhirnrinde
CortisolNach diesem Begriff suchen
Cortisol ist ein Hormon, das katabole Stoffwechselvorgänge aktiviert und so dem Körper energiereiche Verbindungen zur Verfügung stellt. Seine dämpfende Wirkung auf das Immunsystem wird in der Medizin häufig genutzt, um überschießende Reaktionen zu unterdrücken und Entzündungen zu hemmen. Cortisol oder auch Hydrocortison wird zur Gruppe der Glucocorticoide gerechnet. Seine Bildung in der Zona fasciculata der Nebennierenrinde wird durch das sogenannte adrenocorticotropes Hormon (ACTH) aus dem Hypophysenvorderlappen stimuliert. Eine Überfunktion führt zum klinischen Bild des Morbus Cushing, eine Unterfunktion wird Morbus Addison genannt. Synonyme / andere Formen: Hydrocortison
Cotta, Johann HeinrichNach diesem Begriff suchen
Johann Heinrich Cotta (* 30. Oktober 1763 im Forsthaus Kleine Zillbach zwischen Zillbach und Wasungen; † 25. Oktober 1844 in Tharandt) war ein bedeutender deutscher Forstwissenschaftler. Als einer der Begründer dieses Wissenschaftszweiges hat er Weltgeltung erhalten. Siehe auch: Forstwissenschaft Synonyme / andere Formen: Heinrich Cotta, Johann Heinrich Cotta
Cournand, André FrédéricNach diesem Begriff suchen
André Frédéric Cournand (* 24. September 1895 in Paris, Frankreich; † 19. Februar 1988 in Great Barrington, Berkshire County, Massachusetts, USA) war ein französisch-amerikanischer Mediziner. Siehe auch: Medizin, Nobelpreis Synonyme / andere Formen: André Frédéric Cournand
CPUNach diesem Begriff suchen
Der Hauptprozessor (englisch central processing unit [ˈsɛntɹəl ˈpɹəʊsɛsɪŋ ˈju:nɪt], CPU [ˌsi: pi: ˈju:]), im allgemeinen Sprachgebrauch oft auch nur als Prozessor bezeichnet, ist die zentrale Verarbeitungseinheit (ZVE) eines Computers, die in der Lage ist, ein Programm auszuführen. Der Begriff CPU wird umgangssprachlich auch in anderem Kontext für Zentraleinheit (ZE) benutzt, hierbei kann dies für einen zentralen Hauptrechner (ein kompletter Computer) stehen, an dem einzelne Terminal-Arbeitsstationen angeschlossen sind. Teilweise wird der Begriff auch in Zusammenhang mit Computerspielen als Synonym für die KI verwendet (Ein Spiel gegen die CPU).
Crick, Francis Harry ComptonNach diesem Begriff suchen
Francis Harry Compton Crick OM (* 8. Juni 1916 in Northampton, England; † 28. Juli 2004 in San Diego, USA) war ein englischer Physiker und Biochemiker. Er entdeckte zusammen mit James Watson die Molekularstruktur der Desoxyribonukleinsäure (DNA). Siehe auch: Biochemie, Physik Synonyme / andere Formen: Francis Crick, Francis Harry Compton Crick
Crossfield, Albert ScottNach diesem Begriff suchen
Albert Scott Crossfield (* 2. Oktober 1921 in Berkeley, Kalifornien; † 19. April 2006 in der Nähe von Atlanta, Georgia) war ein US-amerikanischer Testpilot. Er absolvierte als Testpilot für North American Aviation 14 Flüge im X-15 Programm. Synonyme / andere Formen: Albert Scott Crossfield
Cruquius, Niklaas SamuelNach diesem Begriff suchen
Niklaas Samuel Cruquius (latinisiert: Nicolaus Samuelis Cruquius oder Kruikius, eigentlich Nicolaas Kruik; * 2. Dezember 1678 in Vlieland, Friesland; † 5. Februar 1754 in Spaarndam, Nordholland) war ein niederländischer Wasserbauingenieur, Feldmesser und Kartograf. Wie viele seiner Zeitgenossen gab er sich einen lateinischen Namen. Cruquius ist berühmt für seine Temperaturmessungen, die noch heute bei historischen Wetteruntersuchungen benutzt werden. Die Niederlande waren eines der ersten Länder in denen Wetteraufzeichnungen gemacht wurden und so verfügt man über Messungen aus über 300 Jahren. Synonyme / andere Formen: Nicolaas Kruik, Nicolaus Samuelis Cruquius, Nicolaus Samuelis Kruikius, Niklaas Samuel Cruquius
CumulinaNach diesem Begriff suchen
Die Maus Cumulina (* 3. Oktober 1997 in Honolulu; † 5. Mai 2000 ebenda) war das erste geklonte Nagetier. Sie wurde mit Hilfe der so genannten Honolulu-Technik, der intracytoplasmtischen Injektion eines Cumulus-Zellkernes in eine entkernte Eizelle, geschaffen. Cumulina brachte auf natürlichem Wege eigene, völlig gesunde Mäusekinder zur Welt.
Cunningham, WardNach diesem Begriff suchen
Howard G. Cunningham, genannt Ward (* 26. Mai 1949) ist ein Programmierer. Bekannt geworden ist er als der Begründer des WikiWikiWebs und als Pionier bei Entwurfsmustern und Extreme Programming. Siehe auch: Informatik Synonyme / andere Formen: Howard Cunningham, Howard G. Cunningham, Ward Cunningham
Curie, Marie SkłodowskaNach diesem Begriff suchen
Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau; † 4. Juli 1934 bei Passy; geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte. Siehe auch: Physik Synonyme / andere Formen: Maria Salomea Skłodowska, Marie Curie, Marie Sklodowska Curie, Marie Skłodowska Curie
Curie, PierreNach diesem Begriff suchen
Pierre Curie (* 15. Mai 1859 in Paris; † 19. April 1906 ebenda) war ein französischer Physiker und Nobelpreisträger. Siehe auch: Physik Synonyme / andere Formen: Pierre Curie
CuriumNach diesem Begriff suchen
Curium ist ein künstlich erzeugtes chemisches Element mit dem Symbol Cm und der Ordnungszahl 96 im Periodensystem der Elemente. Siehe auch: Actinoide
----ChromgruppeNach diesem Begriff suchen
In der 6. Gruppe des Periodensystems sind die Elemente Chrom, Molybdän, Wolfram und das erstmals 1974 hergestellte Element 106 Seaborgium enthalten. Die Gruppe wird auch nach dem ersten Mitglied als Chromgruppe bezeichnet. Siehe auch: Chrom, Molybdän, Seaborgium, Wolfram Synonyme / andere Formen: Chrom-Gruppe
----CobaltgruppeNach diesem Begriff suchen
Als Cobalt-Gruppe des Periodensystems werden gemäß der anorganischen Nomenklatur der IUPAC die Elemente der 9. Gruppe zusammenfassend bezeichnet. Die Gruppe enthält die Elemente Cobalt, Rhodium, Iridium und Meitnerium. Es sind alles Schwermetalle. Siehe auch: Kobalt, Meitnerium, Rhodium Synonyme / andere Formen: Cobalt-Gruppe
----ChalkogeneNach diesem Begriff suchen
Die Elemente der 6. Hauptgruppe des Periodensystems werden Chalkogene (Erzbildner, v. griech.: Χαλκός = Kupfer, Bronze + γεννώ = erzeugen) genannt. Die Gruppe wird nach dem ersten Element auch als Sauerstoff-Gruppe bezeichnet. Nach der neueren Nummerierung der IUPAC der Gruppen handelt es sich um die Gruppe 16. Zu dieser Stoffgruppe gehören die Elemente Sauerstoff, Schwefel, Selen, Tellur, Polonium sowie das künstlich hergestellte Ununhexium. Siehe auch: Polonium, Sauerstoff, Schwefel, Selen, Tellur, UnUnHexium
----ChemieNach diesem Begriff suchen
Die Chemie ist die Lehre vom Aufbau, Verhalten und der Umwandlung von Stoffen sowie den dabei geltenden Gesetzmäßigkeiten. Die Chemie entstand in ihrer heutigen Form als exakte Naturwissenschaft im 17. und 18. Jahrhundert allmählich aus der Anwendung rationalen Schlussfolgerns basierend auf Beobachtungen und Experimenten der Alchemie. Einige der ersten großen Chemiker waren Robert Boyle, Humphry Davy, Jöns Jakob Berzelius, Joseph Louis Gay-Lussac, Joseph Louis Proust, Marie und Antoine Lavoisier und Justus von Liebig. Bei chemischen Reaktionen werden Bindungen zwischen Atomen getrennt und neu gebildet, es findet also eine Stoffveränderung statt. Da die für die Chemie relevanten Eigenschaften der Atome fast ausschließlich in der Struktur ihrer Elektronen (Elektronenhülle) begründet liegen, können grundlegende Aufgabengebiete der Chemie auch als „Physik der äußeren Elektronenhülle“ betrachtet werden. Siehe auch: Bémont, Gustave, Berg, Otto, Berzelius, Jöns Jakob, Biochemie, Bunsen, Robert Wilhelm Eberhard, Chauvin, Yves, Davy, Humphry, de Lavoisier, Antoine Laurent, Edeleanu, Lazăr, Ehrlich, Paul, Fahlberg, Constantin, Freiherr Auer von Welsbach, Carl, Goldberg, Emanuel, Grubbs, Robert Howard, Hahn, Otto, Hall, Howard Tracy, Hatchett, Charles, Hoffmann, Felix, Hofmann, Albert, Klaproth, Martin Heinrich, Klatte, Fritz, Le Prince, Louis Aimé Augustin, Libby, Willard Frank, Maillard, Louis Camille, Mendelejew, Dmitri Iwanowitsch, Moissan, Ferdinand Frederic Henri, Nernst, Walther, Newton, Isaac, Nobel, Alfred Bernhard, Noddack, Walter, Noddack-Tacke, Ida, Organische Chemie, Pauling, Perey, Marguerite Catherine, Phlogiston, Polyphenole, Priestley, Joseph, Radikale, Ramsay, William, Remsen, Ira, Schlack, Paul, Schrock, Richard Royce, Seaborg, Glenn Theodore, Slotin, Louis Alexander, Smithson, James, Stanley, Wendell Meredith, Straßmann, Fritz, Tissandier, Gaston, Travers, Morris William, Winkler, Clemens Alexander, Wöhler, Friedrich Synonyme / andere Formen: Chemiker



by Dr. Radut